11.12.2022 – 03.09.2023

JULIAN ROSEFELDT

WHEN WE ARE GONE

Um die gefeierte neue Filminstallation EUPHORIA von Julian Rosefeldt, die im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ihre institutionelle Europapremiere hat, entspinnt sich eine große Werkschau des Künstlers. Bekannt ist Rosefeldt international insbesondere für seine visuell opulenten und virtuos choreografierten Filminstallationen. JULIAN ROSEFELDT. WHEN WE ARE GONE präsentiert sieben seiner zum Teil raumgreifenden Arbeiten aus den letzten zwanzig Jahren an eigens ausgewählten Orten in und unter der mehr als 6.000 Quadratmeter großen Gebläsehalle mit ihren gigantischen Maschinen und Schwungrädern: In der Wechselwirkung von Kunst und Industriekultur wird ein eindrucksvolles Panorama des Anthropozäns erfahrbar. Eine Rückschau auf unsere Geschichte und Gegenwart — WHEN WE ARE GONE

EUPHORIA

EUPHORIA (2016 - 2022) stellt als künstlerische Tour de Force durch die Geschichte des Kapitalismus die Frage, warum dieser bis heute alternativlos zu sein scheint. Drummer geben den Takt an, ein Jugendchor singt: So wird die bildstark umgesetzte Textcollage aus Zitaten von Adorno, Virginie Despentes und Einstein bis zu den Rolling Stones und Snoop Dogg zur veritablen Film-Oper.

A Park Avenue Armory Production

EUPHORIA

by Julian Rosefeldt

Commissioned and Produced by Park Avenue Armory
Co-Commissioned by Holland Festival, Ruhrtriennale Festival of the Arts, and Rising
In Association with Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Title:   Euphoria
Writer, Director, Producer: Julian Rosefeldt
Music composed by Samy Moussa
Additional music by Cassie Kinoshi
Performed by the Singers of the Brooklyn Youth Chorus
and Terri Lyne Carrington, Peter Erskine, Yissy Garcia, Eric Harland, Antonio Sanchez

with Giancarlo Esposito, Virginia Newcomb, Ayesha Jordan, Kate Strong, Jeff Wood, Erik Hansen, Tim Williams, Jeff Burrell, Robert Bronzi, Rocio Rodriguez-Inniss, Dora Zygouri, Esther Odumade, Tia Murrell, Asa Ali, Luis Rosefeldt, Richard Siegal, Nena Sorzano, Corey Scott-Gilbert, Jared Brown and the Voice of Cate Blanchett

PENUMBRA

JULIAN ROSEFELDT PENUMBRA 12 bearb

PENUMBRA (2019 – 2022) — ebenfalls eine institutionelle Europapremiere — blickt in eine unbestimmte Zukunft: In außergewöhnlicher Entschleunigung entdecken wir einen neuen Planeten, überfliegen dessen Wüstenlandschaften und tauchen schließlich durch die Baumkronen einer waldigen Oase in Slow-Motion-Bilder eines rauschhaften Rave ein. Großes Finale der Menschheit? Endzeitvision?

IN THE LAND OF DROUGHT

Land of Drought FilmStill 01

IN THE LAND OF DROUGHT (2015/2017) verweist bereits auf das Thema von PENUMBRA, spielt jedoch näher an unserer Gegenwart. Die Installation fesselt als machtvoll-meditativer Abgesang auf unser menschengemachtes Zeitalter: Drohnen-Aufnahmen zeigen Laboranzugwesen in den Resten unserer Zivilisation den Filmkulissen der Antike in Nordafrika sowie den Abraumhalden des Ruhrgebiets.

THE SWAP

TheSwap FilmStill 09

THE SWAP (2015), gedreht im Berliner Westhafen, scheint auf den ersten Blick ein actiongeladener Gangsterfilm zu sein. Die permanente Wiederholung der filmischen Stereotypen von Koffertausch, Waffenritualen und qualmenden Autoreifen verweist jedoch auf die Allgegenwart von Kriminalität und die faktische Absurdität der undurchschaubaren Finanztransaktionen des globalen Handels.

DEEP GOLD

Deep Gold 1

DEEP GOLD (2013/2014) schreibt die surreale Filmkunst Luis Buñuels fort. Ein männlicher Protagonist verirrt sich in eine bizarr-anspielungsreiche Welt von Lust und Begierde, in der der Feminismus bereits gesiegt hat. Das Revival der 1920-er Jahre in Berlin wirkt wie eine Utopie und zugleich ein Tanz auf dem Vulkan, grundiert von Trommelwirbeln, Tango, Peaches und Wagner-Arie.

UNKNOWN SOLDIER

UnknownSoldier PhotoWork 2007 01 Lambda

UNKNOWN SOLDIER (2007) stellt schon im Titel einen direkten Bezug zu den weltweiten Denkmälern für unbekannte Soldaten her, doch kehrt es diese um in ein filmisches Antimonument. Blitzartig aufleuchtendes Licht zeigt einen Mann in Uniform im freien Fall ins Nichts. Julian Rosefeldts UNKNOWN SOLDIER ist angesichts der Kriegsrealität in Europa von mehr als trauriger Aktualität.

MEINE KUNST KRIEGT HIER ZU FRESSEN – HOMMAGE À MAX BECKMANN

Meine Kunst 1 FilmStill 2002

Die Kurzversion der mit Piero Steinle gemeinsam realisierten Film- und Toncollage MEINE KUNST KRIEGT HIER ZU FRESSEN – HOMMAGE À MAX BECKMANN (2002) pointiert mit historischen Filmsequenzen zu den Schlachten des I. Weltkriegs, dem Variété der Roaring Twenties, den Luftkämpfen im II. Weltkrieg und der Stadt New York Motive für das Schaffen des Malers und evoziert zugleich das Stationendrama der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.   

Julian Rosefeldt EUPHORIA TaxiDSC 1231

Multimedia Guide

Bietet Informationen zu allen Videoinstallationen

Kopfhörer im Eintrittspreis inbegriffen

Eigene Kopfhörer mit Kabel  (3,5 mm Klinkenstecker)
können mitgebracht werden

Führungen

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung
Samstag 15 Uhr / Sonntag 11.30 Uhr
(ab 26.12.22) im Eintrittspreis inbegriffen

Sonderführungen für Gruppen
(max. 30 Personen, rund 1,5 Std.) 110 € plus ermäßigtem Eintritt von 15 € pro Person
Anmeldung unter visit@voelklinger-huette.org

Für Schulen und Gruppen auch Führungen vor 10 Uhr buchbar.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist weitgehend barrierefrei.

Mit großzügiger Unterstützung von

JR Sponsoren

Mit großzügiger Förderung von

JR institutionelle Foerderer