Ferrodrom

Wunderwelt des Ferrodrom

Gesamtansicht tag
Weltkulturerbe Völklinger Hütte | Franz Mörscher

Die Völklinger Hütte war in den Produktionszeiten ein Hochtechnologiestandort und versammelte weltweit die meisten Patente im Hüttenwesen auf sich. Hier wurde Zukunft geschaffen und in den Laboren neueste Erkenntnisse entwickelt. Die Grundlagen zu diesen Erfindungen finden sich in der Wunderwelt des Ferrodrom wieder und der spielerische Umgang mit Ihnen macht Riesenspaß.

Feuer, Wasser, Erde & Luft

Tausend Feuer färbten den nächtlichen Himmel über der Völklinger Hütte glutrot. Überall auf der Hütte ging es heiß zu. Am heißesten aber war es am Hochofen. Die Hitze im Hochofen - bis zu 2200 °C - war so groß, dass an dem Hochofen Tag und Nacht das Wasser zum Kühlen herunterlief. 

Und was ging im Hochofen vor sich? Dort hatte man zwei Erden, das mineralische Eisenerz und das Sedimentgestein Kohle, eingefüllt. Beide sind ideale Partner, um im Zusammenspiel mit dem Feuer Eisen zu gewinnen. Und welche Rolle spielt die Luft? Sie kommt als weiterer Mitspieler daher.  Denn ohne Luft kein Feuer. Mit den gigantischen Gebläsemaschinen blies man daher riesige Mengen Luft in den Hochofen, um die nötige Hitze zu erzeugen.  

Aber diese vier Elemente werfen noch mehr spannende Fragen auf. Wieso wird in dem riesigen Eisblock flüssiges Wasser hart wie Stein? Kann Sand flüssig werden? Wirbelstürme selbst gemacht, der Wettlauf der Luftblasen, die Wolken in der Kugel - Ferrodrom fasziniert kleine und große Besucher gleichermaßen!

Ferrodrom Titel
Feuer
Hochofenkuehlung
Wasser
Kohle_Eisenerz
Erde
Geblaesemaschinen  9 &10
Luft

Das Hüttenlabor

Magnetismus

Das Hüttenlabor zeigt die magische Welt des Magnetismus. Mit verblüffenden Experimenten kann man den Geheimnissen von Eisen und Stahl auf den Grund gehen. Wie stark ist magnetisches Eisen? Wie lässt sich Magnetismus im Alltag nutzen?

Im Hüttenlabor gibt’s viel zu entdecken: Unter dem starken Mikroskop tut sich die mysteriöse Welt der Oberflächen auf. Schon mal Eisen beim Rosten zugeschaut?

Die Transportsysteme in einer Eisenhütte

Ferrodrom Transportsysteme

Coronabedingt zur Zeit leider nicht zugänglich!

Die große Herausforderung in einem Hüttenwerk: Unvorstellbare Mengen von Material und Rohstoffen müssen bewegt werden. Dazu haben sich die Ingenieure einiges einfallen lassen: Hängebahnen, Förderbänder, Aufzüge. Aber wie funktioniert das alles? Mit dem Transportkreislauf in Ferrodrom lässt sich das Rätsel spielerisch lösen: Tüchtig Anpacken ist angesagt!

 

Der Science Park

Wendelrutsche im Huettenpark

In unmittelbarer Nähe zum Ferrodrom findet sich im Freigelände der Science Park mit jeder Menge Aufgaben, die es zu bewältigen gibt. Wer wagt sich auf die Neun-Meter-Rutsche? Wer schafft es, das große Wasserrad zum Drehen zu bringen?  Wer traut sich, sich dem Wind in den Weg zu stellen.  Im SciencePark geht's rund. Nur wer fit und mutig ist, schafft alle Aufgaben!

Das Ferrodrom entdecken

Kids im Feuer-Tunnel
Ferrodrom
Die Wolkenmaschine
Luftblasen
Eisenfo VvdS
Magnetismus3
Oberflächenstudien
Ferrodrom Transportsysteme