Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus
28.01.2023, 12 Uhr

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Boltanski  3

Der 27. Januar ist der Tag, an dem im Jahr 1945 das Konzentrationslager Auschwitz von sowjetischen Soldaten befreit wurde. Seit 1996 gedenkt man in Deutschland an diesem Tag den Opfern des Nationalsozialismus. Hierzu zählen auch die 12.000 Menschen, die im Zweiten Weltkrieg in der Völklinger Hütte Zwangsarbeit verrichten mussten. 261 von ihnen, darunter 60 Kinder und Kleinkinder, verloren ihr Leben.

Den diesjährigen Gedenktag begeht der Landtag des Saarlandes in der Völklinger Hütte. Dort hält ein emotionales Kunstwerk des weltbekannten Künstlers Christian Boltanski die Erinnerung an die Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter wach.

Ergänzend zur Gedenkveranstaltung bietet die Völklinger Hütte am Samstag, 28. Januar und Sonntag, 29. Januar jeweils um 12 Uhr öffentliche Führungen zu diesem Gedenkort an.

Eintritt und Führung sind freii
Anmeldung erbeten Mo.- Fr. von 10-17 Uhr unter 06898 / 9 100 100 oder visit@voelklinger-huette.org