Exposition permanente

Christian Boltanski

Erinnerungen | Souvenirs | Memories

Le souvenir des ouvriers et de leur travail quotidien sur le site sidérurgique a également inspiré Christian Boltanski. L’artiste leur a dédié une grande installation temporaire qui fait revivre leurs émotions. Christian Boltanski a regroupé de nombreux armoires métalliques issues de tous les secteurs de l'usine de Völklingen  Des enregistrements de témoignages sur le travail à l'usine sidérurgique de Völklingen s'échappent des casiers. Ces casiers constituent le point où toute l'œuvre se cristallise. Leur intérieur relevant de la sphère privée, leur extérieur de l'usine sidérurgique, ils transmettent ainsi de manière saisissante une forme particulière de mémoire et d'appréciation du travail fourni en ces lieux.

Christian Boltanski hat die Spinde zu einem konzentrierten Ensemble inszeniert, in dem die Spinde so gruppiert sind, dass sie in einem dialogischen Miteinander erscheinen. Die Spinde sind Kristallisationspunkte der Arbeit. Innen privat und außen Teil der Völklinger Hütte, vermitteln sie auf höchst eindrucksvolle Art eine besondere Form der Erinnerung und Wertschätzung der Arbeit. Im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, wo mit großem Aufwand die Hochofengruppe, die Sinteranlage und die Maschinen der Völklinger Hütte vor dem Verfall gerettet wurden, verweisen die Arbeitsspinde auf die Menschen, die hier gearbeitet haben. Auf ihre Erinnerungen und Emotionen, die in den Arbeitsspinden gespeichert sind.

Narrations de la vie au travail | extraits